Freiwilligenarbeit Peru

Verbringst du gerne Zeit mit Kindern, willst du Peru abseits der Touristenpfade kennenlernen?

 

Dann hilf bei unserem Waisenhaus in Cusco mit!

Bringe deine persönlichen Talente und Ideen ein, unterstütze die Kinder bei ihren Hausaufgaben, spiele mit ihnen oder organisiere gemeinsame Aktivitäten.

Bei der Freiwilligenarbeit in Peru bleibt dir genügend Zeit zum Reisen, einen Spanischkurs besuchen und die Kultur von Peru zu entdecken.

Als Non-Profit Organisation bieten wir dir kostenlose Hilfe bei Planung und Organisation deines Aufenthalts und holen dich vom Flughafen ab. Im Gegensatz zu anderen Organisation verlangen wir keine Vermittlungsgebühren bei der Freiwilligenarbeit in Peru.

Warum FREIWILLIGENARBEIT In PERU mit fairien?

Freiwilligenarbeit Peru
  • keine Gebühren für Vermittlung, Verwaltung, Anmeldung oder Organisation
  • gratis Hilfestellung bei Planung des Aufenthaltes
  • Flexibilität - keine fixen Arbeitszeiten
  • auch Kurzaufenthalte möglich
  • kurzfristige Organisation des Aufenthalts möglich
  • genügend Zeit Peru/Südamerika zu entdecken sowie einen Sprachkurs nebenbei zu belegen
  • Tourismus: Machu Picchu, Titicaca-See etc.
  • Unterkunft in Cusco - Kulturhauptstadt Perus
  • Zimmer einen Stock über den Kindern
  • Aufenthaltsraum mit Kochnische, kostenloses WLAN
  • freie Wahl zwischen Mädchen- oder Burschenhaus, Wechsel möglich
  • Leute aus aller Welt treffen

Weitere Fragen zur Freiwilligenarbeit in peru

Warum muss ich keine Vermittlungsgebühren für die Freiwilligenarbeit in Peru bezahlen?

Die Vermittlungstätigkeit wird ehrenamtlich von zwei Österreichern durchgeführt, die selbst schon mehrfach im Waisenhaus Freiwilligenarbeit geleistet haben. Dadurch ist es möglich, im Gegensatz zu vielen anderen Organisationen, keine Vermittlungsgebühren zu verlangen.

 

Kann ich mir meine Zeit wirklich vollkommen frei einteilen?

In beiden Waisenhäusern sind untertags eine Köchin sowie ein Tutor anwesend, die sich um die Kinder kümmern. Auch in der Nacht schläft immer ein Angestellter im Haus. Dadurch haben die Freiwilligen keine Verpflichtung zu einem bestimmten Zeitpunkt anwesend zu sein, sondern können nach Belieben mit den Kindern spielen, beim Lernen helfen oder Ausflüge und andere Aktivitäten organisieren.

 

Tagesablauf im Waisenhaus 

Unter der Woche gehen die Kinder in eine nahegelegene öffentliche Schule. Der Unterricht für die Jüngeren findet am Vormittag statt und der für die Älteren am Nachmittag. Somit sind den ganzen Tag Kinder im Haus. Diejenigen, die gerade nicht in der Schule sind, machen Hausaufgaben, helfen im Haushalt oder spielen. Den Freiwilligen werden keine fixen Aufgaben zugewiesen; vielmehr haben sie die Möglichkeit, sich nach ihren individuellen Fähigkeiten einzubringen.  Hier einige Vorschläge, welche Aktivitäten Freiwillige mit den Kinder machen können: bei den Hausübungen helfen, Englisch lehren, alle Arten von Karten- Gesellschafts- und Ballspielen, Toben, Basteln und Malen, Sport betreiben oder von ihrem Land erzählen. Außerdem können jederzeit Ausflüge oder Wochenendaktivitäten organisiert werden wie z.B. der Besuch eines Spielplatzes, eines Museums, Mieten eines Fußballfeldes, Essen gehen, Go-Kart fahren oder ins Hallenbad schwimmen gehen.

 

Neben der Freiwilligenarbeit steht genügend Zeit zur Verfügung die Stadt zu entdecken und am Abend gemeinsam mit anderen Freiwilligen auszugehen.

 

Welches Sprachniveau wird vorausgesetzt?

Spanischkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, sind aber auf jeden Fall hilfreich. Vor allem die Mädchen sprechen auch ein bisschen Englisch. Allerdings ist es auch ohne viele Worte einfach, mit den Kindern zu spielen.

 

Ich versteh nur Spanisch!?

Nutze die Chance und die Zeit, die du in Peru verbringst und verbessere direkt im Kinderheim deine Spanischkenntnisse! Die Peruaner sprechen ein sehr angenehmes und langsames Spanisch – ideal um deinen Wortschatz aufzubessern. Wir haben eine sehr gute Spanischlehrerin, die mit Freiwilligen schnell Fortschritte erzielt. Der Kurs ist ein Privatunterricht und kostet 10 Dollar pro 1 1/2 Stunden, also 6,60 pro Stunde. Gerne organisieren wir das im Vorhinein für dich. 

  

Wo werde ich wohnen?

Die Freiwilligen wohnen in einem eigenen Stockwerk im Waisenhaus. Zumeist stehen Einzelzimmer zur Verfügung, im Mädchenhaus könnte es auch sein, dass du dir ein Zimmer mit anderen Freiwilligen teilst. Beide Häuser verfügen über WLAN und einen Gemeinschaftsraum mit Kochnische.

 

Welche Kosten kommen auf mich zu?

 

Für die Unterkunft bezahlst du 10 Dollar am Tag. Mit dem Geld werden die täglichen Ausgaben der Kinder gedeckt. 

 

Wie erfolgt die Anmeldung?

Sende uns unter Anmeldung einfach dein ausgefülltes Anmeldeformular mit deinen Daten. Im Feld "Anmerkungen" kannst du angeben, ob du lieber bei den Mädchen oder Burschen im Waisenhaus wohnen möchtest (Wechsel je nach Kapazität möglich; das andere Haus ist nur eine 15-minütige Taxifahrt entfernt und kann jederzeit besucht werden). Wir setzen uns mit dem Leiter des Waisenhauses in Cusco in Verbindung, um deinen Aufenthalt anzukündigen. Sobald wir die positive Antwort erhalten haben (meistens innerhalb desselben Tages) senden wir dir eine Bestätigungsmail und deinem Aufenthalt in Peru steht nichts mehr im Wege.

 

Noch Fragen?

Dann schreib uns einfach unter: Kontakt! oder sieh dir die FAQ an!

Wir nehmen uns für jedes Anliegen Zeit und wollen euch den Aufenthalt so gut wie möglich organisieren.

 

Oder sollen wir dich kontaktieren? Dann trage dich einfach mit Deiner E-Mail-Adresse in die Infobox ein.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.